Helene Meyer-Jenni

Kantonsrat: Mit Sparpaketen Politik machen? Das müssen wir ändern.

Am 29. März 2015 bin ich mit einem schönen Resultat – nach 2003 wieder – in den Luzerner Kantonsrat gewählt worden. Als Macherin hatte ich mir die Kandidatur für die Legislative – so wie auch jetzt für den Nationalrat – gut überlegt.

Bereits die ersten Erfahrungen zeigen, dass die Entscheidung richtig war: In den Parlamenten braucht es uns UmsetzerInnen mit ganz konkreter Praxiserfahrung. Gerade und besonders aus der Führung einer grossen Gemeinde und aus dem Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich. Luzern – und Bern – brauchen den Blick für die Wirklichkeit in all den Gremien, wo Weichen gestellt werden und entschieden wird, was die Menschen unmittelbar betrifft.Es freut mich sehr, dass ich zudem die kantonsrätliche Kommission Erziehung, Bildung und Kultur EBKK präsidieren und führen darf.Bildung ist mehr als Schule. Lernen ist mehr als Theorie. Unser duales System zeigt, was wichtig ist: Qualität auf allen Stufen.