SP fordert hohe Lebensqualität im Zentrum von Kriens

Die SP Kriens war an der Einwohnerratssitzung vom 24. April eine Fürsprecherin des Zusatzkredits von 3,5 Millionen für das neue Zentrum. Für unsere Partei ist klar, dass das gesprochene Geld sinnvoll investiert und damit für die Bevölkerung ein Mehrwert generiert wird.

Unsere dringliche Interpellation ist Zeichen genug, dass die Bevölkerung von Kriens sich nicht zufrieden gibt mit halbfertig erstellten Gebäuden und fehlendem Inventar im neuen Zentrum. Es ist notwendig, die geplanten Vorhaben qualitativ und funktional korrekt zu beenden.

Die Fraktion interpellierte zur «Nutzbarkeit Innenhof Schappe Süd». In der Beantwortung dieser Fragen wurde deutlich, dass im Innenhof des Kulturzentrums nur das nötigste gestaltet wird, d.h. keine Sitzgelegenheit und Sonnensegel.

Zu einer guten Lebensqualität gehört auch die von der IG attraktives Kriens gestartete Petition für Tempo 30 im Zentrum. Unterschreiben sie online unter www.attraktives-kriens.ch

Der nächste SP Stammtisch ist am 20. Juni im Bistro Schnauserei, Luzernerstr. 1. Thema ist «Welcome to Lucerne». Schlagzeilen aus dem letzten Sommer: Massentourismus überfordert Schweizer Ferienorte. Die Freizeitindustrie boomt, der Pilatus wird vermarktet. Wie vereint man solche Trends mit einem nachhaltigen Tourismus? Eingeladen sind alle Interessierte. Gast ist Tobias Thut, Marketingleiter der Pilatus Bahnen Kriens.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.