Schlagwort: wohnen

Massenkündigungen müssten nicht sein

Die Pensionskasse Previs, eine Vorsorgeeinrichtung Bernischer Gemeinden, hat an der Brunnmattstrasse in Kriens rund hundert Mietparteien die Wohnung gekündigt. Dass eine von Steuerzahler*innen finanzierte Pensionskasse zu solchen Massnahmen greift, ist nicht verständlich. Eine Vorsorgeeinrichtung, die von der öffentlichen Hand alimentiert ist, hat eine soziale Verantwortung. Previs ist zudem Mitglied der Stiftung Ethos welche sich unter

Stellungnahme zur Ablehnung der Wohninitiative

Die SP-Kriens nimmt mit Bedauern zur Kenntnis, dass eine Mehrheit der abstimmenden Krienser Bevölkerung die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum nicht unterstützen will.Wohnen ist ein Grundrecht. Und mit dem Ruf, der Staat solle sich nicht in den Wohnungsmarkt einmischen, schützen marktliberale Kräfte all jene, die aus diesem Grundbedürfnis Kapital schlagen. Auch das Argument, dass die Initiative

Das nützt eh nüt? Sicher scho!

Unmut war zu spüren am Workshop zur Südallee! «Das nützt eh nüt», war mehrfach zu hören. «Mer händ jo scho bi dr Zuekunftskonferänz gseh. Do isch au nüt passiert!» Stimmt, damals wurde viel versprochen: Die Quartiere werden als Begegnungsort von Jung und Alt aufgewertet?! Da wird grosszügig von Quartiertreffpunkten gesprochen, die eingerichtet werden sollen, um

SP fordert hohe Lebensqualität im Zentrum von Kriens

Die SP Kriens war an der Einwohnerratssitzung vom 24. April eine Fürsprecherin des Zusatzkredits von 3,5 Millionen für das neue Zentrum. Für unsere Partei ist klar, dass das gesprochene Geld sinnvoll investiert und damit für die Bevölkerung ein Mehrwert generiert wird. Unsere dringliche Interpellation ist Zeichen genug, dass die Bevölkerung von Kriens sich nicht zufrieden

Stellungsnahme der SP Kriens zur Abstimmung vom 4. März 2018

An der letzten Einwohnerratssitzung vom 18.1.18 wurden folgende SP Vorstösse behandelt: Zwischennutzung der leerstehenden, gemeindeeigenen Räumlichkeiten: Yasi Manoharan verlangte von der Gemeinde Kriens Antwort auf die Frage, sind in der Gemeinde leerstehende Räume vorhanden und ist es möglich diese für Zwischennutzungen frei zu geben. Steuerertrag und Bevölkerungsdichte nach Quartieren. Cla Büchi wollte vom Gemeinderat erfahren,

Urbanisierung als Chance – Kurzer Rückblick vom 9. November-Stamm

Der vierte und letzte Stamm in diesem Jahr machte das «Thema Wohnen & Leben» zum Inhalt. Unsere Gäste gaben viele, interessante Inputs die Fragen aufwarfen aber auch klärten. Zusammenfassend kann man drei Punkte nennen: Verdichtung kann Unsicherheiten auslösen. Es werden aber immer Informationsveranstaltungen angeboten, die zu wenig genützt werden. Kann man da ansetzen? Die Gemeindeexekutive

Vielen Dank an die KrienserInnen für die Unterstützung der SP-Initiative „Bezahlbarer Wohnraum“!

Die Wohninitiative der SP Kriens ist zustande gekommen und wird in den nächsten Tagen an die Gemeinde überreicht! Mit rund 1000 Unterschriften ist sie ein voller Erfolg. Die SP dankt den vielen BewohnerInnen für die ermutigende Unterstützung, um dieses Thema vor die Gemeindebehörden zu bringen. Der Gemeinderat wird über die Initiative beraten und sie zur Annahme

Gemeindeinitiative Kriens Bezahlbarer Wohnraum – für ein lebenswertes Kriens

Das Bedürfnis nach bezahlbarem Wohnraum ist nach wie vor gross und wird in Kriens durch die Entwicklungen in LuzernSüd und im Zentrum noch zunehmen. Die Bevölkerungszahl wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten durch die bauliche Entwicklung kontinuierlich ansteigen. Speziell in LuzernSüd sind bisher keine Bestrebungen im Gange den Bau von preisgünstigem oder gemeinnützigem Wohnraum zu

Mehr bezahlbarer Wohnraum für Kriens!

Das Bedürfnis nach bezahlbarem Wohnraum ist gross und wird in Kriens noch zunehmen. Darum ist es wichtig, dass einerseits der Erhalt von günstigem Wohnraum und anderseits der Bau von gemeinnützigen und bezahlbaren Wohnungen gefördert wird. Die SP Kriens nimmt sich dem Thema an und lanciert eine Gemeindeinitiative mit dem Titel „Bezahlbarer Wohnraum – für ein