Auf zum zweiten Wahlgang

Auf zum zweiten Wahlgang! Dies müsste die Parole für alle Stimmberechtigten im Kanton Luzern sein. Doch wen sollen wir als Vertreter unseres Kantons in den Ständerat wählen?

Ich verzichte hier auf Diffamierungen und Verurteilungen einzelner Kandidaten, denn jeder möchte wohl das Beste für seine Gilde. Ich möchte aber noch allen Unentschlossenen folgendes zum Überlegen geben;

Kaum sind die Regierungsrats Wahlen vorbei zeigt die bürgerliche Regierung im Kanton Luzern ihr wahres Gesicht und kündigt ein riesen Sparpacket an. Was heisst dies für den einfachen Bürger?

Er wird wohl mittels erhöhten Abgaben, steigenden Kosten in Gesundheit und Wohnen und versteckten Auslagen da und dort, die Zeche bezahlen müssen, während Gutverdienende und grosse Konzerne sich mit Steuerprivilegien sanieren und überhöhte Managerlöhne zahlen.

Es ist mir klar, dass eine funktionierende Wirtschaft der Motor unseres Wohlstandes ist. Doch wenn dieser Wohlstand einseitig verteilt ist und die Vorteile dem Arbeitervolk nicht wieder zurück fliessen, was dann? Wacht endlich auf Bürger!

Nach den National- und Ständerratswahlen und dem auch da stattgefundenen Rechtsrutsch ist auf dieser Ebene das Gleiche zu befürchten.

Wir brauchen also Kantonal wie National einen Ausgleich in den Regierungen und Parlamenten. Beim Kanton ist wohl für einige Zeit der Zug abgefahren, doch für den 2.Wahlgang des Ständerrats haben wir am 15.November noch die Chance das Blatt etwas zum Guten zu wenden. Dies können wir nur, wenn wir Priska Birrer-Heimo von der SP in den Ständerrat wählen. Also, auf zum zweiten Wahlgang!

prisca-birrer-heimo-2011-portrait_medium

Ausgeglichen, Arbeiterfreundlich und Konsumenten schützend.

Eine von uns, Priska Birrer-Heimo in den Ständerrat!

Raphael Spörri, Präsident SP Kriens

 

Schlagwörter:, , ,

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.