Bericht aus der SP Mitgliederversammlung vom 24. Januar 2018

Am 24.1. begrüsste Raphael Spörri unsere Mitglieder und Gäste zum SP Mitgliederanlass.

Informiert wurde über die Abstimmungsvorlagen vom 4. März 2018. Danach fasste die Basis der SP Kriens ihre Parolen. Lebhaft wurde über die neue Gemeindeordnung diskutiert. Es resultierte ein klares JA für die neue GO. Die Meinung zur Wohninitiative der SP Kanton Luzern war schnell gemacht. Die Versammelten unterstützten sie mit einem beherzten JA. Ebenfalls geschlossen stellten sich alle hinter die Finanzordnung 21 und lehnten die NoBillag Initiative klar ab. Für alle Vorlagen hat der Parteivorstand informative Flyer entwickelt, die alle Einwohner ab Mitte Februar erhalten werden.

Resümierend diskutierte die SP Kriens ihre zu besetzenden Themen für die kommenden Jahre und macht sich bereits heute fit für die Wahlen 2020. In einem Workshop wurden diese wichtigen Brennpunkte reflektiert: Demokratisierung der Wirtschaft. Die SP sehen den Kapitalismus nicht als gegeben und heilbringende Lösung. Im Bereich Wohnen, Arbeiten, Freizeit wollen wir natürliche Lebensgrundlagen erhalten, lebendige Quartiere stärken und das Gemeinwohl fördern. Dazu gehören Infrastrukturen wie Schulhäuser, Quartiereinrichtungen und Orte zur Begegnung im öffentlichen Raum. Wir fördern gute Bildung und suchen sinnvolle Wege für alte und neue Werte beim Brauchtum und unseren Kulturgütern.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.