Das nützt eh nüt? Sicher scho!

Unmut war zu spüren am Workshop zur Südallee! «Das nützt eh nüt», war mehrfach zu hören. «Mer händ jo scho bi dr Zuekunftskonferänz gseh. Do isch au nüt passiert!» Stimmt, damals wurde viel versprochen: Die Quartiere werden als Begegnungsort von Jung und Alt aufgewertet?! Da wird grosszügig von Quartiertreffpunkten gesprochen, die eingerichtet werden sollen, um den Austausch zwischen den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in den Quartieren zu fördern. Mit einem Pilotquartier solle bereits 2018 begonnen werden?!

Nur welches Quartier wählen wir aus als Pilotquartier? Alle Quartiere sind mit Veränderungen konfrontiert. Ist es die rasend schnelle Entwicklung der neuen Stadtteile rund um den Mattenhof Kreisel? Ist die Verkehrssituation auf der Schachen-, Luzerner- oder Horwerstrasse ausschlaggebend? Ist es Lärm, der Stau oder sind es die Busverbindungen hinauf in unsere Bergquartiere, die in Randzeiten nur noch vereinzelt fahren? Aktives Quartierleben oder Quartiere ganz ohne Quartierverein?

Viele dieser Fragen sind zu lange liegengeblieben! Vielleicht ist die Vielfalt auch einfach zu gross, als dass Gemeinde- und Einwohnerrat alleine die für Kriens beste Lösung finden können. Als Stadtpartei für alle Menschen in Kriens brauchen wir Eure Hilfe. Wo beginnen wir? Was «nützt» Euch wo und wie in Kriens? Teilt uns Eure Meinung via info@sp-kriens.ch mit. Auf dass es nützt. Sicher scho!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.