Breit abgestützter Kompromiss statt alternative Fakten

(aus dem Newsletter der Grünen Partei Kriens)

Grüne, SP, GLP, CVP, JCVP, die FDP-Fraktion und der Gemeinderat stehen gemeinsam hinter dem neuen Krienser Parkplatz-Reglement.
Trotzdem läuft eine grossangelegte und teure Kampagne von ein paar wenigen Gewerblern Sturm dagegen.

Wieso? Es geht ihnen weder ums Gewerbe, noch um eine  sinnvolle Verkehrslösung.
Es geht ihnen einzig darum, ihr noch braches Gewerbeland möglichst zu vergolden.

Gemeinderat und Parlament haben sich ganz bewusst für gewerbefreundliche Lösungen eingesetzt:

  • Es gibt eine umfassende Bestandesgarantie. Niemandem kann auch nur ein Parkplatz weggenommen werden.
  • Für Betriebs- und Servicefahrzeuge gibt es Ausnahmebewilligungen

Trotz dem neuen Parkplatzreglement wird die Zahl der Parkplätze weiterhin rasant ansteigen.
Allein in Luzern Süd sind bereits weitere 1’700 Parkplätze (!) bewilligt.

Wer also will, dass auch nach den laufenden Ansiedlungen (zur Zeit in Planung oder im Bau) der Verkehr nicht völlig zusammenbricht, der unterstützt das neue Parkplatzreglement. Das Reglement sichert eine gute Lösung für alle, statt Privilegien für ein paar wenige.
Kriens braucht eine Verkehrsentwicklung die auf unsere rasante urbane Entwicklung Rücksicht nimmt.

Der breit abgestützte Kompromiss hat aber nur dann eine Chance, wenn Du deinen Freunden und Bekannten diese Argumentation weiterleitest. Die Gegenpropaganda kommt zwar von wenigen, aber sie ist sehr laut und teuer.

Mehr Informationen sind auf der Website http://krienser-pp-reglement.ch und im Flyer zu finden.

Bruno Bienz              Erich Tschümperlin
Fraktionschef            Präsident

Im Namen der Grünen Kriens
PS: Sogar der Hauseigentümerverband und der Gewerbeverband haben auf das Ergreifen einer  Nein-Parole verzichtet: Das alleine sagt doch schon vieles über die Ausgeglichenheit des neuen PP-Reglements aus.

 

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.