Einwohnerratssitzung vom 2. November aus Sicht der SP

An der Sitzung vom zweiten November galt es den Aufgaben- und Finanzplan (AFP) 2018 – 2022, sowie den Voranschlag (Budget) 2018 zu genehmigen.

Die Vorberatungen fanden bereits in den Kommissionen statt und deshalb  gab dieses Geschäft im Rat wenig Anlass zu Diskussionen. Auch die SP Kriens war für Annahme und freut sich über die prognostizierte schwarze Null. Leider kommt diese aber nur auf Grund des hohen Spardrucks zu Stande. Die SP wird sich weiterhin vehement gegen das Sparen bei der Bildung, Kultur und Sozialem wehren. Ein Vorstoss der Kommission für Finanzen, welche den Posten von 2,5 Millionen für die geplante Schulhauserweiterung mit Mobilbauten in der Kuonimatt streichen wollte, wurde abgelehnt. Dies aus SP Sicht zurecht, da wir in naher Zukunft auf diesen Schulraum angewiesen sind. Wo und wie diese Bauten erstellt werden, ist noch nicht definitiv beschlossen. Die Bewohner der Kuonimatt wurden aber bereits informiert.

Die Bauabrechnung des Kindergarten Amlehn war dann nur noch Formsache. Der Bau ist gelungen und wird bereits seit zwei Jahren rege benutzt.

Bist du an weiteren Informationen über die Meinung, Haltung und Aktivitäten der SP Kriens interessiert? Dann nimm unverbindlich an der nächsten Vorstandssitzung, Mittwoch 13. Dezember, 19.30 im Café Ambrosia teil, wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.