Herzlichen Dank für Dein riesiges Engagement

 Liebe Judith,

Ich kann mich noch sehr gut an den Moment erinnern, als die SP Kriens 2012 Dich als kommende Stadträtin für die Gemeinderatswahlen nominierte. Ich war damals frisch in die SP eingetreten und nahm ein erstes Mal an einer Versammlung der SP teil.

 Heute, gut 8 Jahre später, scheidest Du aus der Exekutive von Kriens aus. Ich möchte diese Zeilen nutzen, um noch einmal in die Geschichte einzutauchen und, mit einem dankbaren Blick zurück, Deinen Einsatz und Dein Wirken für die SP Kriens würdigen.

Nach deinem Eintritt in die SP um die Jahrtausendwende, gelang Dir als «Neue» 2004 die Wahl zur Einwohnerrätin auf Anhieb. 2008 und 2012 wurdest Du jeweils mit dem besten Resultat aller SP-Kandidierenden wiedergewählt. 

2008 wurdest Du mit dem besten Resultat der SP-Kandidierenden und 2012 erneut mit dem besten Resultat der SP Kriens wieder in den Einwohnerrat gewählt. Du hattest als Einwohnerrätin nicht nur die Entwicklung von Kriens mitbestimmt, sondern auch die Geschicke der SP Kriens geprägt. Parallel zu deiner Zeit im Einwohnerrat hattest Du ab 2004 in einem Co-Präsidium – 2008 bis 2009 dann allein – die Leitung der SP-Kriens inne.

Dein Wirken im Einwohnerrat war geprägt von verschiedensten Vorstössen. So hast Du Dich oft mit Themen aus Deiner Berufswelt als Lehrerin auseinandergesetzt, zum Beispiel mit einer Motion für mehr Platz für die Gemeindebibliothek oder einer Interpellation zur Zukunft des Schulhaus Gabeldingen. Überhaupt waren Dir die Zukunftsperspektiven von Kriens sehr wichtig. Davon zeugt eine entsprechende Motion oder wie auch das Postulat zu Quartierstrukturen, so hast du die Geschichte von Kriens mitgeprägt. Soziale Themen hast du ebenfalls aufgegriffen. So reichtest du eine Motion zur Abschaffung zur neuen Patientenbeteiligung für die Spitex Kriens ein sowie eine Interpellation zur unbefriedigenden Situation qualifizierter Pflegefachleute.

Im Jahr 2012 wurdest Du als Nachfolgerin von Helene Meyer in den Stadtrat von Kriens gewählt und hattest das Bildungs- und Kulturdepartement inne. Es waren bewegte Zeiten, in denen Du viel Engagement und Herzblut für linke Anliegen einsetztest. So dürfen wir in Kriens eine funktionierende und innovative Volkschule unser Eigen nennen. Du hast die Angebote an Tagesstrukturen vorangetrieben und neue Ideen zum Thema Hausaufgaben aufgegriffen und umgesetzt. Dank dem neuen Schappe Kulturquadrat haben Musik, Jugendarbeit und Kultur auch bei uns in Kriens wieder den Stellenwert, den sie verdienen. Und mit dem Museum Bellpark hat Kriens ein weit über seine Grenzen hinaus bekanntes Museum.

Liebe Judith, im Namen der SP-Kriens danke ich Dir herzlich für Dein nutzbar gemachtes Fachwissen und Dein riesiges Engagement für die Stadt Kriens und uns, die SP Kriens. 

Ich freue mich, Dich auch weiterhin an der einen oder anderen Veranstaltung der SP Kriens willkommen zu heissen.

Präsidium SP-Kriens
Raphael Spörri

Raphael Spörri Einwohnerrat Kriens 2020
Raphael Spörri

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.